Prozessorganisation

Unser Ziel ist es, durch Prozessoptimierung im Krankenhaus behandlungsrelevante Kernprozesse wirksam und effizient zu gestalten. Neben der Prozessgestaltung und dem Prozessmanagement sind die Bedürfnisse der verschiedenen Anspruchsgruppen wie Zuweiser, Patienten und Mitarbeiter zu integrieren. Darüber hinaus sind für den jeweiligen Prozess vor- und nachgelagerte Bereiche einzubeziehen und Schnittstellen-Vereinbarungen zu treffen.

Prozessoptimierung im Krankenhaus

Unser Produktportfolio gestalten wir entlang des Behandlungsprozesses − von der Ambulanz über die Stationen mit Einbindung von OP- und Diagnostikbereichen sowie speziellen Versorgungsformen wie Notaufnahme oder Intensivstation. Bei der Prozessoptimierung im Krankenhaus betrachten wir unterschiedliche Fragestellungen:

  • Medizinisches Portfolio: Grundlage für die Prozessoptimierung und Reorganisation der Prozesse
  • Reorganisation der behandlungsrelevanten Kernprozesse im jeweiligen Behandlungsbereich und an den Schnittstellen der Bereiche: Ambulanz und Notaufnahme, Stationen inklusive Intensivstation und IMC, OP- und Diagnostikbereiche
  • Prozessorientierte Ergebnisverbesserung: Schärfung von Ressourcen- und Sachkostenbewusstsein
  • Unterstützungsprozesse: Effizienter Einsatz ausgerichtet auf die Kernprozesse
  • Sektorenübergreifende Zusammenarbeit: Einbindung Niedergelassener und anderer Experten in den Behandlungsprozess
  • Patientenbetreuung: Prozessoptimierung für mehr Zeit mit dem Patienten